Neues Vortragekreuz für die Christkönigkirche Eppelheim

Am 10. März, 9:30 Uhr, Christkönigkirche: Weihe des neuen Vortragekreuzes

Spender ermöglichen Anschaffung eines neuen Vortragekreuzes

Christkönigkirche in Eppelheim erhält neuen Akzent für Prozessionen und Gottesdienste

Die Eppelheimer Katholiken hatten es schon länger bemerkt: Das Vortragekreuz wackelte bei Prozessionen und dem Einzug der Ministranten in die Kirche. Es stellte sich als beschädigt heraus, kippte gerne mitsamt Ständer um und wirkte vor der großen Chorwand eher verloren.

Mit der Ausschreibung eines Ideenwettbewerbs ging das Eppelheimer Gemeindeteam eine Neuanschaffung an: Künstler wurden aufgerufen, Entwürfe einzureichen, die der denkmalgeschützten Kirche aus den frühen 1960er Jahren gerecht werden.
Die Künstlerin Nicole Wessels reichte einen extrem reduzierten Entwurf ein, den sie als „Umarmender Jesus“ titulierte. Das Modell aus Ton nahm die Geradlinigkeit des Baukörpers auf, schuf eine raue, grießige Oberfläche wie der Naturstein, mit dem die Kirche verkleidet ist und vereint mehrere Deutungsebenen:

Zum einen die klassische Kreuzform, die an die Leidensgeschichte des hingerichteten, jungen Predigers Jesus aus Nazareth erinnert. Seine Füße sind übereinandergeschlagen wie in historischen Vorbildern. Die granular wirkende Oberfläche mag an die Folter erinnern, der Jesus unterzogen wurde. Die Künstlerin verzichtete aber bewusst auf die Wundmale.

Zum anderen verzichtete die Künstlerin auch auf das klassische Kreuz und lässt den Korpus für sich stehen. Die Gestik der weit geöffneten Arme imponiert, wie ein Vater das verlorene Kind herzlich begrüßt. Der Auferstandene empfängt die Gläubigen, er lädt zur Nachfolge ein. Die schlanke Fußstellung wirkt wie die eines Artisten, der mit Leichtigkeit vom Boden abspringt, in den Himmel hinaufschwebt.

Spender ermöglichten den Guss in robustem Neusilber. Das matt silberne Kruzifix kommuniziert mit seiner jeweiligen Umgebung: Im Freien wird es funkeln, im Chorraum mit Triumphkreuz und Tabernakel harmonieren und bei Kerzenschein schimmern.

Mit einem festlichen Gottesdienst am ersten Fastensonntag wird das Vortragekreuz in der Kirche begrüßt und (ein-)geweiht. Gemeindemitglieder bereiten für diesen seltenen Moment und für die drei folgenden Sonntagsgottesdienste kurze Gedankenimpulse zum Thema Kreuz und Nachfolge Christi vor. Nach der Messe steht das Kreuz zur Betrachtung bereit.
Text: Wolfgang Stromberg

Festlicher Gottesdienst mit Weihe des neuen Vortragekreuzes und Kirchen-Café zugunsten Misereor:
Sonntag, 10.03.2019, 09:30 Uhr, Christkönigkirche Eppelheim
Gottesdienste mit „Statio“ zum Vortragekreuz:
Samstag, 16.03.2019, 18 Uhr, Christkönigkirche Eppelheim
Sonntag, 24.03.2019, 09:30 Uhr, Christkönigkirche Eppelheim
Samstag, 30.03.2019, 18 Uhr, Christkönigkirche Eppelheim

Ab dem 7.4. bleiben die Kreuze der Kirche verhüllt bis sie in der Osternacht wieder im Schein des Osterlichts (der Osterkerzen) erstrahlen werden.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.