Presseecho zum Vortragekreuz

Nicht nur nach dem gut besuchten Gottesdienst, an dem einige Hundert Besucher teilnahmen gab es viel Lob und Gespräch zum Vortragekreuz. Die Besucher konnten das Kreuz nach der offiziellen Einführung anschauen und auch anfassen. http://kunstinton.com/?p=3547

Auch in den Medien wurde es intensiv besprochen. Im Folgenden einige Reaktionen:

Weitere Rezensionen und Betrachtungen von Betrachtern der Skulptur folgen hier:

„Die Eckigkeit des Körpers erinnert an die Eckigkeit des Kirchengebäudes der Christkönigkirche“

„Ein Hingucker, der sich über die Köpfe der Menschen erhebt“

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Neues Vortragekreuz für die Christkönigkirche Eppelheim

Am 10. März, 9:30 Uhr, Christkönigkirche: Weihe des neuen Vortragekreuzes

Spender ermöglichen Anschaffung eines neuen Vortragekreuzes

Christkönigkirche in Eppelheim erhält neuen Akzent für Prozessionen und Gottesdienste

Die Eppelheimer Katholiken hatten es schon länger bemerkt: Das Vortragekreuz wackelte bei Prozessionen und dem Einzug der Ministranten in die Kirche. Es stellte sich als beschädigt heraus, kippte gerne mitsamt Ständer um und wirkte vor der großen Chorwand eher verloren.

Mit der Ausschreibung eines Ideenwettbewerbs ging das Eppelheimer Gemeindeteam eine Neuanschaffung an: Künstler wurden aufgerufen, Entwürfe einzureichen, die der denkmalgeschützten Kirche aus den frühen 1960er Jahren gerecht werden.
Die Künstlerin Nicole Wessels reichte einen extrem reduzierten Entwurf ein, den sie als „Umarmender Jesus“ titulierte. Das Modell aus Ton nahm die Geradlinigkeit des Baukörpers auf, schuf eine raue, grießige Oberfläche wie der Naturstein, mit dem die Kirche verkleidet ist und vereint mehrere Deutungsebenen:

Zum einen die klassische Kreuzform, die an die Leidensgeschichte des hingerichteten, jungen Predigers Jesus aus Nazareth erinnert. Seine Füße sind übereinandergeschlagen wie in historischen Vorbildern. Die granular wirkende Oberfläche mag an die Folter erinnern, der Jesus unterzogen wurde. Die Künstlerin verzichtete aber bewusst auf die Wundmale.

Zum anderen verzichtete die Künstlerin auch auf das klassische Kreuz und lässt den Korpus für sich stehen. Die Gestik der weit geöffneten Arme imponiert, wie ein Vater das verlorene Kind herzlich begrüßt. Der Auferstandene empfängt die Gläubigen, er lädt zur Nachfolge ein. Die schlanke Fußstellung wirkt wie die eines Artisten, der mit Leichtigkeit vom Boden abspringt, in den Himmel hinaufschwebt.

Spender ermöglichten den Guss in robustem Neusilber. Das matt silberne Kruzifix kommuniziert mit seiner jeweiligen Umgebung: Im Freien wird es funkeln, im Chorraum mit Triumphkreuz und Tabernakel harmonieren und bei Kerzenschein schimmern.

Mit einem festlichen Gottesdienst am ersten Fastensonntag wird das Vortragekreuz in der Kirche begrüßt und (ein-)geweiht. Gemeindemitglieder bereiten für diesen seltenen Moment und für die drei folgenden Sonntagsgottesdienste kurze Gedankenimpulse zum Thema Kreuz und Nachfolge Christi vor. Nach der Messe steht das Kreuz zur Betrachtung bereit.
Text: Wolfgang Stromberg

Festlicher Gottesdienst mit Weihe des neuen Vortragekreuzes und Kirchen-Café zugunsten Misereor:
Sonntag, 10.03.2019, 09:30 Uhr, Christkönigkirche Eppelheim
Gottesdienste mit „Statio“ zum Vortragekreuz:
Samstag, 16.03.2019, 18 Uhr, Christkönigkirche Eppelheim
Sonntag, 24.03.2019, 09:30 Uhr, Christkönigkirche Eppelheim
Samstag, 30.03.2019, 18 Uhr, Christkönigkirche Eppelheim

Ab dem 7.4. bleiben die Kreuze der Kirche verhüllt bis sie in der Osternacht wieder im Schein des Osterlichts (der Osterkerzen) erstrahlen werden.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

14. Tag der offenen Töpferei 2019 – allerlei Programmpunkte

Tag der offenen Tür 2019:

Samstag | Sonntag 9.|10. März 10 | 18 Uhr

Die Keramikmeisterin Nicole Wessels lädt zu einem Blick hinter die Kulissen und in ihre Brennöfen ein: Skulpturen, Baukeramik, Geschirr, Geschenke und viel mehr können Sie entdecken.

Aus dem Programm: neue Plastiken aus der Ausstellung „Immer in Bewegung“ – Kindertöpfern – Geschirr bemalen (Teller, Tassen, Schalen und mehr) – Schautöpfern an der Drehscheibe – bei gutem Wetter: Einzelstücke zu Sonderpreisen im Außenbereich – Samstagmorgen: der große Brennofen wird ausgeräumt – Samstag ab 16 Uhr: Sundowner (auch wenn keine Sonne scheint) – Sonntag ab 15 Uhr: Teatime aus handgedrehten Tassen mit Kuchen aus der handgedrehten Backform – Bilder von Volker Neutard – und natürlich jederzeit einen Kaffee oder Tee…

Für das Kindertöpfern ist eine Anmeldung erbeten. Sonntag bis 14 Uhr ausgebucht!

Genießen Sie das Flair der Keramik-Werkstatt und des Atelier im orangefarbigen Haus.

Humboldtstr. 9 – 69214 Eppelheim
Parken kostenfrei in den Straßen rundum

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

Rezension der Ausstellung „Immer in Bewegung“

Galerieinhaber Wolfgang Stromberg (r.) erläutert bei der Vernissage zur Ausstellung „Immer in ...

Galerieinhaber Wolfgang Stromberg (r.) erläutert bei der Vernissage zur Ausstellung „Immer in Bewegung“ den Besuchern die Bilder von Volker Neutard (3. v.r.). Sie werden durch die Skulpturen von Nicole Wessels (2.v.r.) ergänzt. © Zeuner (Schwetzinger Zeitung / Mannheimer Morgen)

Skulpturen und Bilder gehen Symbiose ein

Schwetzinger Zeitung / Hockenheimer Zeitung / Morgenweb, jeils am 30.11.2018

EPPELHEIM. Malerei und Skulpturen in einer Ausstellung, das verspricht
Spannung und optische Verschmelzung. In der aktuellen Präsentation von Nicole
Wessels (Skulpturen) und Volker Neutard (Malerei), beide aus Eppelheim, erlebt
der Besucher im „Orangefarbenen Haus“ in der Humboldtstraße 9, diese
Symbiose im künstlerischen Ausdruck.
Die Keramikmeisterin Nicole Wessels ist bekannt für geradlinige
Gebrauchskeramik und dynamische Skulpturen, die Emotionen transportieren
und zum Nachdenken anregen. Reduziert auf das Wesentliche sind ihre neusten
Schaffungen – die Schwimmer – zu sehen. In einem Experiment aus Ton,
Porzellandetails und blau getöntem Fensterglas sind Objekte voller Leben
entstanden. Scheinbar schwerelos ziehen die Figuren ihre Arme und Beine durchs
gläserne „Wasser“, das dank des festgehaltenen Momentes keinerlei
Wellenbewegung zeigt.
Platziert sind die Schwimmenden teils im Gesamteindruck zu den Bildern von
Volker Neutard, der im letzten Jahr neue Wege seines künstlerischen Ausdrucks
für sich entdeckt hat. „In der neuen Bilderreihe habe ich nichts dem Zufall
überlassen“, erklärt der Künstler, dessen vorheriger Ausdruck in leuchtenden
Farben und der Schütttechnik Exponate mit interpretativer Eindrücklichkeit
hervorbrachte.
Nicht minder beeindruckend und mit Spielraum für eigene Gedanken, doch in
deutlich ruhigeren Farbvariation zeigen sich „Bilder mit Horizont“, wie Neutard
selbst beschreibt. Wellen könnten es sein, aber auch feine vom Wind geschaffene
Schwünge im Sand – in der individuellen Vorstellung tauchen die Schwimmer von
Nicole Wessels vielleicht in die schaumbekrönten Linien sich dauerhaft
bewegenden Wassers in Leutards Bildern. Diese Art der Verbindung zwischen den
bewegt-unbeweglichen Skulpturen, die bewegen und den ruhigen Bildern, die
dem Auge eine entspannte Verweildauer schenken, macht die Ausstellung zum
Erlebnisraum.

Tänzer ohne Kopf

Genaues Hinschauen rentiert sich: Die Dynamik der Körper, die sich im Tanz
ausdrücken, sich nicht verkopfen, sondern vom „Steuerzentrum“ loslösen, rein
Körper in Bewegung sind, hat Wessels in den kopflosen Figuren „Die Tänzer“,
eine männlich, eine weiblich, umgesetzt. „Du musst dich reduzieren“, sprach
Wessels bei der Vernissage vom Tipp Leutards vor der Gestaltung der neuen
Skulpturen: „Dass ich dafür Köpfe weglasse, hat er wohl nicht erwartet“, erklärte
sie schmunzelnd.
Auch die aus einer ganz speziellen Tonmischung hergestellten Engel ziehen die
Blicke der Gäste an. Wer es dagegen lieber gebräuchlich mag, findet etwas im
reichen Fundus formschönen Alltagsgeschirrs der Reihe „KIT“ (steht für: Kunst In
Ton) oder erfreut sich an den „Frauentassen“, die sich schmeichelnd in die Hände
schmiegen lassen. Zudem gibt es geradlinige „Männertassen“, Etageren und
Backformen.
Ein Besuch im Atelier lohnt sich auf jeden Fall. zesa
© Schwetzinger Zeitung, Freitag, 30.11.2018

 

Veröffentlicht unter Ausstellungen, Neutard | Verschlagwortet mit , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Einladung zur Vernissage Immer in Bewegung

Liebe Freunde und Kunstinteressierte,

die Vorbereitungen für unser Experiment sind nahezu abgeschlossen:

Am Sonntag (25.11.) um 15 Uhr eröffnen der Maler Volker Neutard und ich eine gemeinsame Ausstellung in meinem Atelier in Eppelheim, Humboldtstr. 9. Wir tauften sie „Immer in Bewegung“ – im buchstäblichen und im metaphorischen Sinne. Denn Volker Neutard und ich sind sehr unterschiedliche, geradezu gegensätzliche Menschen. Wir diskutieren immer wieder über unsere Kunst – nun stellen wir gemeinsam aus.

Er malt seit Jahrzehnten vorwiegend abstrakt und hat seit seiner letzten Ausstellung 2017 seinen Stil „beruhigt“. In seinen wohlkomponierten Bildern sind nebelige Landschaften, Pflanzen, Tiere oder schäumende Bäche assoziierbar. Manche üben einen geradezu beängstigen Sog aus, andere sprühen vor Energie.

Meine neuen Skulpturen suchen Bewegung im Konkreten: Schwimmer ziehen ihre Bahnen, planschen oder lassen sich vom Wasser tragen. Tanzende verschmelzen mit der Musik und fühlen, wie sich ihre Körper in der Bewegung auflösen. Aus einer sehr bewusst gesteuerten gymnastischen Figur erwächst eine dreidimensionale Abstraktion.

Ein spannender Dialog ist entstanden. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Einladen möchte ich zusätzlich zu den beiden weihnachtlichen Wochenenden am 1. und 2. Advent mit „Kunst und Keramik aus Meisterhand“, bei der allerlei Geschenkartikel die Ausstellung bereichern werden.

Ab diesem Wochenende werden viele neue Keramikengel umziehen in das Schmuckatelier und Galerie Carsten Kissner in Schwetzingen – auch dort freut sich das Team auf Ihren Besuch! (Carl-Theodor Straße 8D, 68723 Schwetzingen).

Ihre und Eure

Nicole Wessels

Veröffentlicht unter Ausstellungen | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Blaue Stunde – Ausstellung der GEDOK-Galerie Heidelberg 10.3. – 21.4.

Wikipedia schreibt: „Der Begriff blaue Stunde bezieht sich auf die besondere Färbung des Himmels während der Zeit der Dämmerung nach Sonnenuntergang und vor Eintritt der nächtlichen Dunkelheit, während sich die Sonne etwa 4 bis 8 Grad unterhalb des Horizontes befindet. Besonders geprägt wurde der Begriff von Schriftstellern und Dichtern, die ihn häufig mit melancholischen Gefühlen assoziieren.“

In einer gemeinsamen (Verkaufs-)Ausstellung nähern sich zehn Künstlerinnen verschiedener Sparten diesen magischen Minuten. Bilder, Skulpturen, Schmuckstücke, Textiles und mehr werden eine spannenden Cocktail bilden.

10. März  bis  21.April 2018

GEDOK-Galerie, Römerstraße 22, 69115 Heidelberg
(direkt an der Straßenbahnhaltestelle Römerkreis Süd)

Öffnungszeiten:
Mittwochs :  17.00 – 20.00 Uhr
Freitags : 17.00 – 20.00 Uhr
Samstags : 11.00 – 14.00 Uhr

Veröffentlicht unter Ausstellungen, Skulpturen/Plastiken | Hinterlasse einen Kommentar

ART OF EDEN Kunst in Grünen Darmstadt 26. + 27. Mai 2018

Auch in diesem Jahr findet die ausgesprochen schöne, qualitativ hochwertige und charmant gestaltete Ausstellung „ART OF EDEN“ von Kunst für Gärten und Wohnräume statt. Die Auswahl der KünstlerInnen ist hochwertig und abwechslungsreich; das Material der Plastiken, Skulpturen und Installationen reicht von Ton über Stein und Stahl bis zu modernen Kunststoffen und Glas.

Eine sehr sehenswerte Verkaufsausstellung im frühlingshaften und bemerkenswert abwechsungsreich gestalteten Botanischen Garten der Universität Darmstadt!

www.artofeden.de

Samstag, den 26. und Sonntag, den 27. Mai
10.00 bis 19.00 Uhr

Eintritt für Erwachsene 7 €
Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre frei.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

13. Tag der offenen Töpferei 10./11. März 2018 Programm

13. Tag der offenen Töpferei   10.|11. März 2018   Sa + So |10 – 18 Uhr

Um 600 Töpfereien und Keramikwerkstätten in ganz Deutschland nehmen in diesem Jahr wieder teil. Das Programm in meiner Werkstatt für den 13. Tag der offenen Töpferei ist weitgehend fertig. Neben aktuellen Skulpturen, neuen Stücken der Geschirrserie KIT und auch (preisreduzierten) Einzelstücken werde ich wieder das beliebte Töpfern für Kinder anbieten.

  • Plastiken aus der Ausstellung „Zwischen Himmel und Erde“ und „Engel“
  • Kindertöpfern an beiden Tage: In diesem Jahr lautet das Motto für das Kindertöpfern „Hasen“ (Anmeldung erbeten: 0170-1603327).
  • Geschirr bemalen für Kinder und Erwachsene (Teller, Tassen, Schalen, Backformen, Dosen und mehr)
  • Schautöpfern an der Drehscheibe
  • Samstag ab 16 Uhr: Sundowner – Wein ganz klassisch getrunken – aus feinem Steinzeug!
  • Sonntag ab 15 Uhr: Teatime mit „Kuchen von Oma“ aus der handgedrehten Backform, Kaffee aus handgedrehten Tassen und mehr.

Genießen Sie das Flair einer Keramik-Werkstatt und Atelier im orangefarbigen Haus.

Informationen zu weiteren Töpfereien finden sich hier: www.tag-der-offenen-Töpferei.de

Veröffentlicht unter Ausstellungen | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

2. Ausstellung mit Impulsen: Liste aller Veranstaltungen

Mit einer Reihe von Impulsen wurde die Ausstellung „Zwischen Himmel und Erde“ eröffnet:

Freitag, 17.11. – 19 Uhr:  Impuls mit kleinem Erlebnis in Ton
Judith Schmitt-Helfferich – Pastoralreferentin Kath. Stadtkirche Heidelberg

Samstag, 18.11. – 11 – 19 Uhr:  Preview
ab 15 Uhr – Kinder.Kreativ.Werkstatt
19:30 Uhr – Kinofilm mit Imbiss & Umtrunk: Wim Wenders Der Himmel über Berlin

Sonntag, 19.11. –  11 – 19 Uhr
11 Uhr Vernissage Einführung: Wolfgang Stromberg
15 Uhr Lesung zur teatime:  Aktuelle deutsche und französische Literatur
Dr. Christine Beil, Historikerin, Eppelheimer Buchladen


Adventszauber 2017 Landgut Lingental
Auszüge aus der Ausstellung
„Zwischen Himmel und Erde“

Freitag, 1. Dezember:
ab 13:00 Uhr – bis 20 Uhr (Gastronomie bis 24:00 Uhr)

Samstag, 2. Dezember und Sonntag 3. Dezember:
von 11:00 Uhr – bis 20 Uhr (Gastronomie bis 24:00 Uhr)

(Atelier Do. 30.11. – So. 2.12. geschlossen)


Mittwoch, 06.12. –  18 – 19 Uhr
Impuls im Rahmen des Lebendigen Adventskalender Eppelheim

Samstag & Sonntag,   10. & 11.12.    11 – 19 Uhr
Weihnachtsgeschenke selber gestalten:
Bemalen Sie Tassen, Teller, Schalen, Dosen und mehr

Samstag, 16.12.            11 – 19 Uhr
Ausstellung im weihnachtlichen Flair – Unikat-Geschenke aus Keramik, Tee und Gebäck

Sonntag, 17.12.   12 – 18 Uhr
Weinprobe und Verkauf mit Florian Fauth, Weingut Seehof: Der „Meister der Scheurebe“ (Gault Millau) und „einer der besten Jungwinzer“ (Handelsblatt) präsentiert Highlights. Feine und bezahlbare Weine aus einigen der besten Lagen von Rheinhessen.

Ausstellung bis Mitte Februar 2018
geöffnet:

Montag: 9 – 14:00 & 15 – 18 Uhr
Dienstag: 9 – 12:30
Mittwoch: 9 – 12:30
Donnerstag: 9 – 12:30 & 15 – 18
Freitag: 9 – 12:30 & 15 – 18
Samstag: regulär 10 – 14 Uhr und während der Impulse
Sonntag: nach Vereinbarung und während der Impulse

und jederzeit nach Vereinbarung – bitte einfach anrufen: 0170-1603327

Veröffentlicht unter Ausstellungen | Verschlagwortet mit , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

TÖPFERKURS: GEMEINSAM . KREATIV . GESTALTEN

Im Herbst veranstalte ich einen Kurs für Erwachsene. AN einem Abend werden wir uns GEMEINSAM mit dem material beschäftigen. je nach dem welche Ideen Sie / Ihr mitbringt werden wir KREATIV an diesen arbeiten und abstimmen, wie man sie umsetzen kann.

Auch wer einfach ohne konkrete Idee kommt wird etwas besonderes GESTALTEN – garantiert. Meine über dreißig Berufsjahe haben mich gelehrt: In jeder/jedem Menschen ruhen ganz viele spannende Vorstellungen, die über die Hände Gestalt annehmen werden…

Begleitend zum abendlichen Termin offeriere ich einen Imbiss, Wein oder Bier und natürlich alkoholfreie Getränke. Spaß und Gemeinschaft sind inklusive.

Der Preis beinhaltet Material, Imbiss & Getränke, das Brennen des Werkes.

TERMIN: Nach Abstimmung, bitte kontaktieren Sie mich persönlich, Sie erhalten dann einen Link zu einer Doodleliste.
Tel: 0170 – 160 33 27
Email: info[at]kunstinton.COM
Kommentarfuntion: Bitte unten kommentieren, wird nicht veröffentlicht

Veröffentlicht unter Töpferkurs | Hinterlasse einen Kommentar